Nadelbernds Januar

Ich mag den Januar nicht. Das Jahr ist noch so frisch und draußen ist es meistens dunkel und kalt, im Dezember fällt das wegen der schönen Weihnachtslichtlein nicht so auf.

Obwohl er mein am wenigsten geliebter Monat ist, war dieser Januar doch wirklich gut, es war viel los. Ich habe mein erstes größeres Einrichtungs Projekt komplett in in 3D gezeichnet, im Februar darf ich das dann auch beim Kunden präsentieren, hui! Weil das CAD-Programm noch einigermaßen neu für mich ist, hat mein Kopf abends ganz gut geraucht. Das ist alles aber gar nicht schlimm, denn es hat ja Spaß gemacht. Für mich ist das im Zusammenhang mit Arbeit eine ganz neue Kombination! Gelegentlich darf ich jetzt sogar auch beruflich immer mal etwas bloggen, wer hätte das vor einem Jahr gedacht.

“Läuft!”, würde Bernd Stromberg sagen, fast ein bisschen unheimlich…

Nadelbernd hat sich als kleines Neujahrsgeschenk ein paar Visitenkarten gegönnt, ob die wirklich nötig sind, sei mal dahingestellt, aber hübsch sind sie!

IMG_2135Auf der Suche nach einem hübschen Design sind wir bei Moo fündig geworden, die Karten haben eine sehr gute Qualität und es gibt viele schicke Designs zum Aussuchen, eigene werden natürlich auch gefertigt.

Im Weihnachtsurlaub undauch danach hatte ich viel Zeit zum Nähen und Werkeln:

Im leichten Bastelwahn habe ich massenhaft Cabochon Ohrringe produziert, ich kann die nächsten Wochen sicherlich jeden Tag ein anderes Paar tragen…

IMG_2012

IMG_2136

Beim Me Made Mittwoch kürte ich…

IMG_2031

Weil es draußen eigentlich täglich nur grau und matschig war musste etwas Buntes her…

IMG_2065

…und meine Bewerbung als die neue Miss Moneypenny beim MI6 läuft noch!

IMG_2079***

Auf dem Weg zur Arbeit habe ich im Morgengrauen diese großartigen Zipfelmützen-Wolken gesehen:

wolke2

(Das Bild ist leider nicht von mir, aber andere haben das seltene Wetterphänomen zum Glück fotografieren können, wenn man einmal eine rote Ampel gebrauchen könnte, ist natürlich grün…)

***

Blumen und Federn zeigt ein großartiges 20er Jahre Outfit mit Knickerbockern:

parterre

***

Kleidermanie hat ein schickes Unterkleid genäht:

P1040823

So eines möchte ich auch haben, Schnitte zu finden war gar nicht so einfach, bei Dawanda wurde ich aber schliesslich fündig:

10-E-6-Unterrock_melinda-s-w-gestreift

Der E-Book Schnitt (mag ich ja gar nicht…) ist bereits ausgedruckt, ich muss mich nur noch aufraffen ihn zusammenzukleben und auszuschneiden, dann kann es losgehen. Vielleicht nähe ich in diesem Jahr dank dieser Rock-an-Strumpfhose-Krabbel-Bremse dann auch mal das eine odere andere Jersey Kleid.

***

Julia sagt, was sie über Modeblogs denkt und ich finde sie hat völlig recht, sorry falls sich da jetzt jemand auf den Schlips getreten fühlt…

julia-feller-blogger

In gewisser Weise ist nadelbernds*nähkästchen wohl auch ein Modeblog, aber trotzdem doch sicher mehr als nur eine gewitzte Werbeplattform mit einer oberflächlichen Zusammenwürfelei irgendwelcher gerade hippen Teile (Wer bestimmt die eigentlich?!). Bernd und ich werden auch nicht Prosecco schlürfend auf diverse Werbeevents eingeladen, damit wir anschliessend schön bloggend die Werbetrommel für den neusten eigentlich noch nicht mal laufbaren Schuh rühren. Wollen wir auch nicht, wir machen lieber unser eigenes Ding. Wenn wir hier mal ein Buch oder einen Schnitt empfehlen, dann weil alles für den eigenen Gebrauch getestet und für gut befunden wurde.

Ich mache mir viele Gedanken über Passform, Schnitt und Stoff und stelle das, was hier gezeigt wird mit eigener Hand her. Ich liebe es, wenn aus den einzelen Schnitt-Teilen langsam ein Kleidungsstück entsteht! Weil ich nicht nur Kleidung von der Stange tragen will, nähe ich eben selbst. Kann man besser seine eigene Persönlichkeit unterstreichen und sich ein bisschen vom  Einheitsbrei lösen?

In diesem Zusammenhang hat sich auch Tutti mit ihrem neuen Label “Du bist schön” ein paar Gedanken über Schwarmverhalten in Sachen Mode und die “Problemzone Frau”  gemacht. Find ich gut, denn auch wenn man bei Heidi wohl eher kein Foto bekommen würde, ist man deswegen nicht gleich Grottenolm.

problemzone-frau

***

Gegenwindundglitzerkram ruft zu mehr Aufmerksamkeit beim Konsumverahlten auf, das vergisst man leider immer wieder gerne. Es gibt ja bei uns von allem überall viel zu viel und über die Herstellung dieser Dinge in Ländern, die weitaus weniger gut dastehen, will man am besten lieber gar nichts wissen. Ein T-Shirt für 5 Euro kann nicht fair hergestellt worden sein, das sollte man sich bewusst machen. Ich sollte auch ofter mal die “Brauch ich das jetzt wirklich, nur weil ich es hübsch finde -Handbremse” ziehen…

b_dsc_9937

***

Merlanne hat ein wunderschönes Winterfoto gemacht und treffende Worte zur (politischen) Kälte in Deutschland gefunden:

img_7611

***

Allerschönste Frühlingsblumen (jaaaa, bitte!!!) gibt es bei annablogie:

flowers_annablogie___

***

Pearls for Pillows hat hier & hier tolle Tips zum Fotografieren, da habe ich noch jede Menge Nachholbedarf. Aber ich bin dran, mittlerweile ist das Stativ eingetroffen und das Bügelbrett kann sich wieder seiner eigentlichen Aufgabe zuwenden.

fototipps_making-off_pearls-for-pillows-e1420652188107

Mehr Monatsrückblicke gibt es bei Nephtyis, habt einen feinen Februar!

IMG_1940

Bernd, du kleine Funkel-Elster!

Kennt Ihr Cabochons?

In diversen Kreativ-Internetshops kann man diese hübschen kleinen knubbeligen Glas-Ohrringe mit den unterschiedlichsten Motiven drin kaufen. Hab ich auch schon gemacht, ich mag die sehr und Bernd, die alte Schmuck-Elster natürlich erst recht!

Neulich habe ich beim Stöbern zufällig gesehen, dass man alles, was man für die Knubbelschätzchen braucht, auch sehr günstig im Rohzustand bekommt. Mit ein bisschen Bastelarbeit kriegt man sie ganz leicht selbst hin und spart dabei jede Menge Geld!

IMG_2020Bei Filottchen habe ich mich kurz informiert, wie man mit den kleinen Glasknubbeln arbeitet und dann meine eigene Taktik ausgetüftelt:

Los gehts!

Zuerst braucht Ihr Schmuckrohlinge, die man in sämtlichen Ausführungen bekommt. Ich habe für meine ersten Versuche 50 Stück 12mm-Cabochons, 20 Bronze Brisuren, je 10 goldene und silberen Ohrstecker und 10 Ringe online bestellt, das Ganze hat inklusive Versand keine 20 Euro gekostet. Ein Klacks, wenn man bedenkt, dass ein Paar fertige Cabochon Ohrringe im Schnitt um die 7 Euro kosten (was ja auch OK ist, es steckt ja für die Shop-Betreiber noch ein bisschen Arbeit drin).

IMG_2005Die meisten suchen sich ihre Motive im Internet zusammen (Achtung Urheberrechte, falls Ihr eure Werke verkaufen wollt…),bearbeiten sie in Grafik-Programmen und drucken sie auf Fotopapier aus. Das ist eine schöne Sache, wenn denn der Apple hochfährt, was meiner im Moment aber immer noch nicht tut. Mmmpf.

Da ich letze Woche aber Zeit und Lust auf Bastelschmuck hatte, musste ich mir eine Alternative einfallen lassen:

IMG_2006Zu Hause liegen bei mir immer irgendwelche Zeitschriften rum, die nach dem Lesen nur darauf warten zerfleddert zu werden. Ein Problem ist natürlich die Größe der Bildchen, ich hatte in diesem Fall nur Kreise mit 12mm Durchmesser zur Verfügung.

Für kleine Motive bestens geeignet sind zum Beispiel die Vorschau Seiten oder auch Kleidungsfotos (Stoffmuster!) aus Eurem Lieblingsmodemagazin, wer gerne Blumen mag nimmt einfach eine Gartenzeitschrift, es gibt da ja für jeden was. Oft sind es auch Kleinigkeiten im Hintergrund, die unverhofft ein hübsches Motiv ergeben.  Mir hat die Motivsuche sehr viel Spaß gemacht, man kann die Schmuckstücke auf diese Weise sehr persönlich gestalten und mit dem Cabochon gleich vorab testen, ob das Motiv etwas taugt oder nicht.

IMG_2010

Je nach Cabachon Größe kann man mit einer Kreisschablone den gewünschten Ausschnitt markieren (ich habe für 12mm Fassungen einen 13mm Kreis benutzt). Damit der Kleber das Papier nicht angreifen kann einfach vorne UND hinten mit Tesa “laminieren” (bei größeren Motiven selbstklebende Folie verwenden, fest andrücken, damit es keine blöden Blasen gibt!), dann mit einer Nagelschere ausschneiden (wer eins von diesen Stanzdingern hat ist natürlich noch schneller fertig).

Dann habe ich Herrn B. einen Styroporklotz abgeschwatzt (manchmal ist es doch von Vorteil, wenn jemand wie besessen auch wirklich jede Originalverpackung aufbewahrt!), in den ich für die Schmuckrohlinge die entsprechenden Schlitze/ Löcher gemacht habe.

IMG_2011Filottchen hat erst die Motive unter die Cabochons geklebt und die dann nach dem Trocknen auf den Schmuckrohling gebracht. Das war mir aber zu langwierig und vergessen hatte ich diesen Schritt ehrlichgesagt auch… Ich habe das Motiv eingeklebt und gleich den Glasknubbel hinterher, so kann mit Hilfe der Fassung auch nichts mehr verrutschen. Den Rest hat dann die 3fache Audrey über Nacht erledigt.

IMG_2012Mit dem Schmuckkleber sollte man lieber erstmal sparsam umgehen, er sucht sich schnell seinen weg nach draussen. Wenn doch was raus gequollen ist, kriegt man das mit Alkohol Pads aus der Apotheke gut ab, die nehme ich auch immer um die Ohringe ab und zu nach dem Tragen vom Ohrschmodder zu befreien. (Nagellackentferner geht genauso.)

IMG_2013Sind die nicht funkel-schick???

IMG_2024Weil man sie so prima individualisieren kann, sind sie wie ich finde eine schöne Geschenkidee.

IMG_2015Man kann sich so ganze Schmuckserien selbst designen, ich habe ja gerne Sachen, die sonst keiner hat.

IMG_2016 Für jeden Nerd gibt es passende Motive, ich finde es auch nicht schlimm, wenn die Ohrringe nicht beide identisch sind, solange es irgendein Hauptthema gibt.

IMG_2018Dadurch, dass kein PC im Spiel ist, kann man sogar selbst Motive zeichnen oder einen Text unter dem Glasknubbel verewigen, das probiere ich demnächst mit größeren Rohlingen aus.

IMG_2017Für wenig Geld hat Bernd, die kleine Elster sich mal eben sein Schmuckkästchen prall gefüllt.

Weil es so einfach und schnell ging, kriegt er den Hals natürlich nicht voll und so ist die nächste Ladung Schmuckrohlinge schon unterwegs…

Ob es beim Creadienstag noch mehr Funkelndes zu sehen gibt?

 

IMG_1940

Oh, October is over…

Hui, war der Oktober aufregend, gleich am 01.10. hatte ich meinen ersten Arbeitstag in der neuen Firma, aber was soll bei so einer lieben Begrüßung im Tischkalender schon schief gehen!

IMG_5955

 Bei einem Messebesuch in Köln habe ich diesen witzigen Stuhl (gemacht aus Kleidung!) entdeckt:

IMG_6183

Da ich nun auch weniger Stunden im Auto verbringen muss (Hörbücher gibt es hier demnächst aber auch mal wieder), blieb trotz Arbeit und so viel Neuem, das auf einen einprasselt, noch ausreichend Zeit zum Nähen:

***

Das Knopfshirt zeigt, dass Knöpfe nicht nur zum Knöpfen da sind:

IMG_1619Unseren neuen Matrosenrock kann man so wunderbar variieren:

IMG_1629

Wenn auch ausser Konkurrenz, Nadelbernds Nähuniversum für den Zalando DIY Contest:

IMG_1642

***

Mit Nadelbernds Teilnahme für Hessen beim Nähblog Contest hat es ja leider nicht geklappt, da die Mail vom Stoffkontor mit dem Fragebogen blöderweise im Spam Ordner gelandet ist und ich es so verratzt habe ihn rechtzeitig auszufüllen…

Egal, dafür drücken wir jetzt Nephtyis die Daumen, die für Baden-Württemberg ins Rennen geht! Sie hat von Ihren Freunden übrigens ein gar großartiges Geburtstagsgeschenk bekommen und sammelt wie immer hier die Monatsrückblicke.

***

OKTOBER-INSPIRATION:

Perfekt für mich und meine Vorliebe für Retrokleider hat Burda ein hübsch gemachtes Sonderheft  mit Schnitten aus den 50er herausgebracht:

IMG_1648

In der November Knip gibt es einen schönen schlichten Rock, ein süßes Schluppen-Kleid und vielleicht wagen wir uns demnächst auch mal an eine Hose…!

IMG_1650

***

FEINES AUF ANDEREN BLOGS:

Julia von Life is a banalogue hatte eine sehr schöne Idee, sie fragt ihre Leser:

litelullabies

Ein interessanter Gedanke, den ich gerne aufgreifen möchte!

Viele von Euch hinterlassen uns ja gelegentlich einen lieben Kommentar oder spendieren uns ein “Like” Sternchen, worüber wir uns immer sehr freuen. So sieht man, wer eigentlich die Menschen sind, die sich die Zeit nehmen zu lesen, was man hier von sich gibt und entdeckt selbst tolle neue Blogs mit bunten Menschen dahinter. Es ist schön zu wissen, dass man das alles hier nicht für das Weltall schreibt…

Neben diesen Leuten muss es aber auch noch jede Menge “stille Leser “ geben, wenn man den Statistiken glauben darf.

Deshalb wäre es schön, wenn Ihr stillen Teilhaber uns heute ausnahmsweise unten in den Kommentaren auch ein bisschen von Euch erzählt, wir sind doch so neugierig!

Nadelbernd und mich dürft Ihr natürlich auch fragen, was Ihr noch gerne über uns wissen möchtet!

***

Merlanne nimmt uns mit in einen einen Zauberwald, ganz tolle Bilder, wer Hobbits und Elben mag, muss da hin!:

img_6275

***

Nettebuecherkiste zeigt uns Ihre Highlights der Frankfurter Buchmesse:

dsc_0294-428x640

***

Antetanni hat ganz süße Geldbeutel genäht:

antetanni_naeht_geldbeutel

***

Catou hat Macarons gebacken, die nicht nur toll aussehen, sondern auch bestimmt so schmecken.

SONY DSC

Eine prima Erinnerung an mich, dass ich hier auch noch ein ungenutztes Macaron Backset vor sich her dümpelt…

***

So, ganz neugierig auf Eure Kommentare freuen wir uns auf den November (des Nährends liebster Monat, weil er oft grau ist und man so kein schlechtes Gewissen haben muss, wenn man sich hinter der Nähmaschine verkriecht…) und wünschen Euch eine gute Zeit!!!

Weisst Du wieviel´ Sternlein stehen….???

Vor ein paar Tagen wurde ich angeschrieben, ob ich nicht beim Zalando DIY Contest mitmachen möchte. Mochte ich natürlich und so flatterte uns letzte Woche am Montag ein DIY-Kit ins Haus, mit dessen Hilfe ein T-Shirt (Form und Größe durfte man sich aussuchen) gestaltet werden sollte:

IMG_1641Mhhmmm…Schmucksteine, ein pinkes Band, ein Handmade Label und Schmuckkleber….

Ich mag ja wirklich gerne Glitzer, aber eigentlich lieber auf Cupcakes, Kulis oder Hinstellerchen als auf meiner Kleidung. Egal, da fällt mir schon was ein!

Ich bin ja nicht nur ein Nähnerd, sondern auch ein kleiner heimlicher Astronomiefan. Ich schaue wahnsinnig gerne diese Dokus über schwarze Löcher, Supernovae und den Urknall, auch wenn ich das Wenigste wirklich verstehe und schon gar nicht begreife.

Also habe ich die zur Verfügung gestellten Sterne mal ganz wörtlich genommen und sie in ein “Sonnensystem” gepackt.

Ich hätte die Umlaufbahnen meiner pinken Planeten vielleicht doch auch besser mit einem Textilmarker machen sollen, auch mit minimaler Fadenspannung hatte sich der Stoff nach dem Nähen der Kreise leider ziemlich verzuppelt (Raum-Zeit-Krümmung!!!). ;)

IMG_1642

Ich kann schon gleich sagen, dass mein Shirt ausser Konkurrenz läuft, weil Einsendeschluss bereits  am 22.10.14 war und ich also nur noch 2 Abende Zeit gehabt hätte rechtzeitig fertig zu werden… Da ich aber wegen eines Messebesuchs am Mittwoch am Dienstagabend früh ins Bett musste und auch am nächsten Tag spät aus Köln zurück war ging da nix mehr.

Da dem Päckchen aber so eine nette handgeschriebene Karte von Ines & Gesa beilag, möchte ich die beiden auch nicht enttäuschen und schicke das SternShirt trotzdem noch ein. Ob ich unbedingt einen Videodreh gewinnen muss, glaube ich nämlich eher auch nicht.

IMG_1643

Was gibt es heute sonst noch beim RUMS?

Knöpfe sind nicht nur zum Knöpfen da!

Neulich waren Herr B. und ich für unsere Verhältnisse ziemlich lange bei wunderbarem Sonnenschein auf dem herbstlichen Flohmarkt am Schloss Sickendorf unterwegs. Diesmal war unsere Ausbeute wirklich groß, fast das gesamte Bargeld, das wir zum Glück bei diesem spontan Besuch dabei hatten, haben wir ausgegeben und auf dem Weg nach Hause ordentlich was zu Schleppen gehabt…

IMG_1612Für Herrn B. gab es neben einem (nur noch) schicken Retro-Ventilator und Büchern unter anderem ein noch funktionierendes Nachkriegs Bakelit Telefon mit Wählscheibe (das Klingeln ist der Hit!), für Nadelbernd eine güldene Mokka Tasse, ein Album aus dem Jahr 1937(!), 2 hübsche Schmuckstücke und jede Menge Knööööööpfe. 

IMG_1633Noch auf dem Flohmarkt hatte ich gleich eine Idee, was ich mit den vielen Perlmutt-Knöpfen zum Schnäppchenpreis anfangen könnte. Beim Schablonieren des Nähnerd Shirts habe ich im ersten Versuch gekleckert und dabei schön ein weißes T-Shirt ruiniert…

Aber, Altkleidersack is´ nich´, diesen blöden schwarzen Klecks kann man doch prima unter Knöpfen verstecken!

IMG_1637

Mit der Hand hätte ich sicher eine ganze Staffel “Gilmore Girls” zum Annähen der vielen kleinen Knöpfe gebraucht, mit Hilfe des erst neulich entdeckten Knopf Fußes waren es dann aber nur etwa 3 wie immer sehr unterhaltsame Folgen.           (Ich weiß gar nicht, wie diese Serie damals komplett an mir vorbei rauschen konnte, ich bin schon ganz traurig, dass ich nur noch 2 Staffeln zu gucken habe, man gewöhnt sich so an all die herrlichen Käuze aus Stars Hollow…)

IMG_1618

Nach fleißigem Annähen aller Knöpfe und einer Gottseidank-Versöhnung von Lorelei & Luke sieht das fertige gerettete Shirt dann so aus:

IMG_1619Ich liebe schillerndes Perlmutt! 

Tragebilder gibt es morgen noch einmal zusammen mit unserem neuen Matrosenrock hoch 3, jetzt geht das Knopfshirt erst mal ab zum Creadienstag!

Das war Bernds Juni -Monatsrückblick-

Hui, schon wieder rum der Juni…also ab mit unserem Monatsrückblick zu Nephtyis!

Wir sind gerade urlauben im ziemlich kühlen und nassen Südtirol, da ich leider nicht jedes Mal das Reiseziel bestimmen darf, muss ich also tatsächlich Funktionskleidung tragen und durch Nebelsuppe wandern…
Immerhin kann ich mich noch auf einen Shopping Tag in Bozen freuen und Bernd hat im Hotelflur schon alte Freunde wieder getroffen:

20140701-231254-83574239.jpg

Dank -wenn auch sehr hakeligem- Hotel WLAN, kommt hier nun unsere kleine Juni Zusammenfassung:

Gewerkelt & genäht:

Batik am langen und herrlich warmen Pfingstwochende
20140701-231602-83762158.jpg

Dank Eurer regen Entscheidungshilfe hat das Blumenkleid klar das Rennen für die Hochzeitseinladung gemacht,

20140701-233103-84663335.jpg

als kleines I-Tüpfelchen habe ich mir bei billies noch ein entzückendes Chapeaulina bestellt:

20140701-233517-84917231.jpg

Und dann waren da ja noch die Experimente mit Schablone & Textilfarbe

20140701-233816-85096865.jpg

Gelesen wieder nur Zeitschriften…

In der Juni Knip ein hübsches Kleid entdeckt:

20140701-234014-85214219.jpg

Von Mutti aus dem Frankreich Urlaub 2 tolle Nähzeitschriften mitgebracht bekommen (Merci beaucoup! Ich stelle beide mit meinen italienischen Magazinen später nochmal genauer vor), darin ein schöner Schnitt für einen Tellerrock:

20140701-234313-85393031.jpg

20140701-234314-85394923.jpg

Diesen Rock möchte ich ganz bald nähen und dabei vielleicht auch gleich Jennys schlaue Tellersaum Variante ausprobieren, sie verstürzt den Saum nämlich hier ganz gewitzt mit dem Futter und gibt hier dazu nochmal weitere Erläuterungen, ganz großartiger Blog übrigens!

Schöne Geschichten im Juni:

Es war vor dem Urlaub wie immer so stressig, dass ich abends irgendwie keinen großen Nerv auf Unterhaltung im Auto hatte, deshalb gab es “nur” das Stimmen Chamäleon Senta Berger mit Dorothy’s Abenteuern beim Zauberer von Oz, ein klassisches Märchen um Heimat, Herz, Mut & Verstand, den Film möchte ich auch endlich mal sehen.

20140702-002506-1506710.jpg

Auf anderen Blogs entdeckt:

Bei diwhat gab es eine klasse Anleitung für eine Leder Clutch

Sisterbloom hatte Besuch von Mini-Maus, sehr süß!

Draped in Cloudlets hat Schaufenster Fotos mit interessanten Reflektionen gemacht

Merlanne zeigt (ich glaube immer freitags) wunderschöne Blumen Arrangements

Und sonst so:
Nadelbernd ist jetzt auch über Facebook (Button findet ihr auf der rechten Seite) zu verfolgen, ich war ganz brav Laufen, auf dem Balkon sprießt es wir verrückt, ich zaudere noch, ob ich meine Haare seit Jahren wieder mal mit Henna färben soll (soll ich????) und ich bin trotz Schnittkaufsperre bei McCall’s schwach geworden…dazu dann bestimmt demnächst mehr, die Nähmaschine ist frisch zurück von der Reparatur und wenn wir wieder zurück sind bleiben noch ein paar freie Tage!

20140702-001937-1177781.jpg

Pimp your shirt!

Unifarbene T-Shirts sind ja ein bisschen langweilig…da muss noch was drauf!

Am Wochenende haben wir diesmal also ein bisschen mit Textilfarben experimentiert, die Sprüche dafür hat Bernd in den letzten Wochen fleißig auf Pinterest gesammelt.

Variante 1:

Hier habe ich mit Schablonen, Tupfern und Textilfarbe von Stoff & Stil gearbeitet:

20140615-224613-81973172.jpg

Bei einem weißen Shirt kann man sich den Text prima erst auf Papier vorschreiben, unter den Stoff legen und dann sieht man gut, wo man die Schablone anlegen muss.

20140615-224802-82082260.jpgDa die flüssige Farbe etwas Zeit zum Trocknen benötigt und ich ja ein sehr ungeduldiger Mensch bin, habe ich mit einem Fön nachgeholfen, so verschmiert nichts, wenn man schnell weiter tupfen möchte.

Etwas lästig ist es, dass man besser nach jedem Buchstaben die Schablone abwischt, dafür ist diese Farbe aber sehr satt, zum Schluss mit Papier darauf drüber Bügeln, das fixiert alles nochmal.

Annika fand ich früher ja immer sehr nervig, sie war als Kind schon so erwachsen wie ich es heute noch nicht sein mag…

20140615-225052-82252510.jpg

 ***

Variante 2:

Hier habe ich eine andere Schablone verwendet, die sich aber als eher unpraktisch erwiesen hat.
Weil das Shirt grau ist und die Schablone leider nicht transparent, mussten die Buchstaben und das Motiv mit Bleistift vorgemalt werden. Danach habe ich alles mit dem Pinsel ausgemalt, was ewig gedauert hat und leider nicht so exakt wird.

20140615-225427-82467011.jpg

 Im Büro könnte ich das Shirt eigentlich fast jeden Tag tragen…

IMG_1350

***

Variante 3:

Weil praktischer, kam hier noch mal die erste Buchstaben Schablone zum Einsatz,
diesmal mit einem Textilmarker, na klar in pink!

IMG_1351Das ist eine sehr saubere und schnelle Sache, gefiel mir deswegen auch am besten. Der Stift ist natürlich recht schnell leer und die Farbe weniger satt.
Die Schrift auf dem Schnellen Kissen für Faule, für das ich diese Variante auch schon verwendet hatte, hat nach ein paar Mal Waschen ordentlich an Intensität verloren, obwohl ich wie hier die Farbe durch Bügeln fixiert hatte.
Da die Schablone transparent ist, habe ich dieses Mal auch gar nicht mehr auf dem Shirt vorgezeichnet, sondern nach Schriftsatz auf Papier gleich los gelegt.

Außerdem habe ich hier noch die Stempel von Stoff & Stil probiert.
Ich hätte mal dran denken sollen die Ränder vor dem Stempeln nochmal zu säubern…Auch die Abstände gleichmäßig einzuhalten fand ich dabei ziemlich schwierig. Das übe ich noch mal.

IMG_1352Jetzt sag ich einfach mal, dass das so soll, denn mit dem Ergebnis bin ich trotzdem ja sehr zufrieden:

IMG_1353 Recht hat sie, die liebe Audrey!

***

Man kann hier mit Text und Motiven so herrlich personalisieren, deswegen ist so ein gepimtes Shirt wie ich finde auch eine schöne Geschenkidee.

20140615-230931-83371006.jpg

 Ich mach jetzt noch schnell ein Thomas Müller Shirt ;)

Vorher wird aber natürlich noch beim Creadienstag vorbeigeschaut!

Marvellous!!! Bernds Captain America Kissen

Lange haben wir dran rumgedoktert, gestern war Geburtstag und der Schatzmann, der ein großer Marvel Anhänger ist, hat endlich sein Captain America Kissen bekommen, nach dem er so lange gequengelt hat!

IMG_1276

Zuerst habe ich mal 2 Mittagspausen im Büro geopfert und mir ein Schnittmuster aus einem Foto heraus gebastelt (bei Interesse schicke ich Euch gerne die PDF Datei, sind nur 3 DIN A4 Blätter).

IMG_1262

IMG_1263

IMG_1264

Los gehts:

Ihr braucht ein rundes Kissen, meins ist von Stoff & Stil und hat einen Durchmesser von ca. 40cm (kann man aber eigentlich wahrscheinlich schöner selbst mit Bastelwatte machen, das Fertigkissen war ziemlich beulig…)

Für das Kissen braucht Ihr ca. 1m weißen und je 0,5m roten und blauen Stoff.

IMG_1270

Jetzt wird endlich genäht:

Der blöde Stern hat mich einige nerven gekostet, bis er einigermaßen aussah. Da ich kein Quilt-Experte bin, hat es ein wenig gedauert, bis ich kapiert hatte, wo & wie man die Ecken einschneiden muss, damit das Ganze schön flach bleibt.

IMG_1271

Die Kreise waren ähnlich nervig, weil die Rundung sich unterschiedlich beim Nähen verzogen hat und ich dann nur mit viel Gezuppel die Teile zusammengebracht habe. Wenn Ihr Tips habt wie man das möglichst ohne Falten und zig mal Auftrennen macht, gerne her damit!

IMG_1272

Das Rückteil:

IMG_1269

IMG_1273

Fast fertig:

IMG_1274

Wie man sieht ist der Stern irgendwie zu groß geraten…aber egal, das soll so ;)

IMG_1278

Die Kekskissen haben jetzt Konkurrenz bekommen…

IMG_1282

Das Geburtstags”kind” hat sich sehr gefreut, es gab auch noch meine marvellige Variante einer Donauwelle, die ab heute bei uns nur noch der Hulk-Kuchen heisst…

IMG_1284

Was machen die anderen so beim Creadienstag?

Bernds KeksKissen

Bernd hatte mal wieder Lust zu backen…

Auf Pinterest (eine wahre Fundgrube!!!) haben wir die Idee für diese lustigen Kissen entdeckt, die jetzt auf unserem Sofa Platz genommen haben.
Ich liebe Dinge, die wie bei Alice im Wunderland viel zu groß oder zu klein sind!

20140512-220818.jpg

Sie sind auch gar nicht schwer zu nähen:

20140512-220911.jpg

Da ich von der Mutti jede Menge übrige Bastelwatte geschenkt bekam, haben wir die Kissen damit befüllt, mit einem Schaumstoff-Stück sieht es vermutlich noch etwas besser aus, weil es gleichmäßiger wird, aber Kekse backt ja auch keiner mit dem Lineal.

20140512-221205.jpg

Was jetzt etwas länger dauert, ist das Modellieren der Kekszähne und Löcher, aber das war die perfekte Nebenbeschäftigung zu Conchita Wurst und Co…

20140512-221354.jpg

Ein Fingerhut tut hier gute Dienste, ich hab mir ohne ein paar mal ziemlich fies die Sticknadel in den Finger gedonnert…

20140512-221548.jpg

20140512-221635.jpg

Und…tadaaaa, da sind die Kekskissen:

20140512-221804.jpg

20140512-221833.jpg

Runter vom Sofa und gleich ab damit zum Creadienstag!

Woher bekommt Nähjunkie Nadelbernd seinen Stoff?!

Ihr lieben Näh- und DIY Nerds,

Nephtyis hat diese Woche schon super Tips veröffentlich, wo man gut Utensilien zum Nähen und Basteln bekommt.

Nadelbernd möchte Euch seine Geheimtips natürlich auch nicht vorenthalten:

Bei Stoff ist es natürlich am schönsten, wenn man ihn vor dem Kauf auch mal anfassen und das Muster in Originalgröße anschauen kann. Da es bei uns hin der Nähe aber leider nicht allzu viele Stoffläden gibt, sind wir froh, dass wir uns auch prima im Netz eindecken können.

Bei Stoff & Stil bekommt man viele wunderschöne Stoffe mit tollen Mustern, aber auch ganz normale Baumwollstoffe, Futter und Bänder/ Borten gibt es dort in allen möglichen Farben. (Von Stoff & Stil sind zum Beispiel der Jacquard und das Paspelband für unser erstes Knip-Kleid.)

IMG_1214

Ausserdem gibt es dort fast alles, was das DIY Herz höher schlagen lässt (Schmuckrohlinge, Farben, usw.), wir haben hier auch die Schablone gefunden, mit der wir Bernds schnelles Kissen für Faule gemacht haben.

Eine weitere gute Adresse für Bastelkram ist idee, hier haben wir uns erst kürzlich mit Textil- und Porzellanstiften, Fimo, noch mehr Schablonen und Stempeln eingedeckt, was daraus wird, zeigen wir dann demnächst hier im Nähkästchen.

IMG_1213

Den Stoff für das Blumenkleid haben wir bei Der Rote Faden bestellt, auch wenn die Seite etwas trutschig aussieht, bekommt man hier ausgefallene Muster. Für Futterstoffe und andere Uni Webware  kann man sich für kleines Geld Musterkarten bestellen, das ist sehr praktisch, wenn man eine ganz bestimmte Farbe passend zu einem Stoff sucht, den man schon zu Hause hat.

IMG_1219

Auf Dawanda bekommt man wie ihr bestimmt schon wisst auch alles, was man so zum Selbermachen braucht, ich habe hier gute Erfahrungen mit

Linas TraumwerkstattbananaCut , Händisch Design (schöner Stoff)

Borte_Band_Stoff,  Nitka-manufaktur (hübsche Bänder),

first lounge berlin, allerlieblichst,  Schnipp-Schnapp, Grüezi (reltativ einfacheSchnitte als E-books)

alles für Selbermacher, supercraft (DIY Utensilien)

gemacht.

IMG_1217

In welchem der vielen, vielen Shops Ihr da schon erfolgreich gekauft? Oder habt Ihr sogar selbst einen?

Bei Buttinette finde ich den Stoff meistens nicht ganz so toll, aber man bekommt zum Beispiel dort günstig Basics wie Nähseide und lustige Überraschungstüten mit ganz vielen Knöpfen oder Bändern, da waren viele schöne dabei, die wir gut gebrauchen können.

IMG_1216

Wunderschöne Knöpfe, Reißverschlüsse, Stoffe und Retrozeugs bekommt Ihr im Nähkontor in Berlin, die Seite ist auch sehr süß gemacht.

Noch mehr Retro in Form großartiger Schnitte (jaaaaa!) gibt es bei McCall`s (da ist übrigens gerade Sale bei den Vogue Vintage Patterns…) oder Dorits Shop (Günstiger als der Versand aus den USA, aber die Auswahl ist geringer).

IMG_1218

Trendige Nähvorlagen gibt es bei Schnittchen, auch eine sehr hübsch gemachte Seite. (siehe unser Tulpenkleid)

Ich hab ja Stoff- und Schnittmuster Kaufsperre ;) …aber Ihr doch bestimmt nicht, also auf zum fröhlichen Online stöbern, wenn mir noch was einfällt, oder ich eine neue Shop Entdeckung mache, packe ich die dann hier noch dazu. Und über Tips von Euch freut sich Nadelbernd natürlich auch.

Wir sind jetzt übrigens auch auf Pinterest, hier kann man wunderbar Ideen sammeln und sich inspirieren lassen, schaut doch mal vorbei.

Habt noch ein schönes Wochenende!